internetgalerie

Solar-Pass: Schritt zu mehr Umweltverträglichkeit

Was Flugpassagiere mit dem CO2-neutralen Fliegen schon länger kennen, ist jetzt auch fürs Zugfahren möglich: Dank dem «Solar-Pass» des VCS Verkehrs-Club der Schweiz. Ab 25 Franken garantiert er ein Jahr lang rundum umweltbewusstes Bahnfahren mit Schweizer Solarenergie anstatt Atomstrom.

 

Bereits heute fährt die SBB mit 90 Prozent erneuerbarer Energie. Diese erfreuliche Bilanz wollen die SBB und der VCS mit dem «Solar-Pass» weiter verbessern. VCS-Mitglieder können den «Solar-Pass» exklusiv erwerben und so den nicht erneuerbaren Anteil am SBB-Strommix kompensieren. Bis 2025 will die SBB ihre Züge nur noch mit umweltgerechtem Strom antreiben.

 

Flugpassagiere haben schon länger die Möglichkeit, aktiv zum Klimaschutz beizutragen und CO2-neutral zu fliegen. Über die Schweizer Non-Profit-Organisation myclimate können sie einen freiwilligen Beitrag zum Klimaschutz leisten und den CO2-Ausstoss ihres Fluges kompensieren. Bei der Auswahl der Klimaschutzprojekte hat sich myclimate höchsten Qualitätsstandards verschrieben, die vom WWF und anderen internationalen Umweltschutz-Organisationen ausgearbeitet wurden und die Einhaltung von ökologischen und sozialen Nachhaltigkeitskriterien garantieren.

 

Mehr Infos zum Solar-Pass
Mehr Infos zu myclimate