Markus Bernhard blickt auf 2020 zurück

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Liebe Kundinnen und Kunden
Liebe Geschäftspartner
Liebe Freunde

Die Corona-Krise hat das Jahr 2020 weitgehend dominiert und wird auch mittelfristig das Thema Nr. 1 sein, welches unser Berufs- und Privatleben bestimmt. Als im Februar die Pandemie in der Schweiz ausbrach und Mitte März der Lockdown folgte, wurden in einigen Regionen der Schweiz die Baustellen geschlossen. Diese Massnahmen führten zu hoher Unsicherheit im Bausektor. War doch unklar, ob die Baustellen landesweit geschlossen würden und welche Regeln einzuhalten sind.

Glücklicherweise konnten wir ohne Baustellenstopps durcharbeiten. Das Einhalten der vom BAG verordneten Schutzmassnahmen und Regeln für Baustellen kam, wie so vieles in der Corona-Krise, unvorbereitet und musste sehr schnell um- und durchgesetzt werden. Das forderte uns. Dank schnellen Entscheidungswegen und etlichen geleisteten Sonderefforts sind wir mit den inzwischen praxiserprobten Schutzkonzepten unterwegs.

Über’s Ganze gesehen waren und sind wir sehr privilegiert. Zwar verzögerten sich einige Bauprojekte aufgrund von Hygieneeinschränkungen, sie werden aber trotz Verspätung realisiert und unser Auftragsbestand ist zurzeit noch solide. Das Baugewerbe hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt, so dass die Bilanz der laufenden Geschäftslage trotz des Rückgangs immer noch im positiven Bereich liegt, so gehe ich trotz Krise optimistisch in die Zukunft.

Woher rührt der Optimismus? Optimismus ist im Berufsalltag ein wichtiger Motor für den langfristigen Erfolg, denn zum Unternehmertum gehören auch immer wieder Tief- und Rückschläge. Als Inhaber und Geschäftsführer fokussiere ich mich auf den langfristigen Erfolg und denke in Dekaden, nicht in Jahren. Entsprechend angemessen relativieren sich auch die aktuellen Vorkommnisse und Unsicherheiten ein wenig.

A propos Dekaden: Haben Sie gewusst, dass die Bernhard Polybau AG in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen am Standort Langenthal feiert? Sicher nicht, denn das Jahr 2020 erwies sich nicht als die beste Zeit, um ein Jubiläum zu kommunizieren und zu feiern. Gesundheit, Respekt und Zusammenhalt gingen dem eigenen Vergnügen vor. Deshalb haben wir auf Feierlichkeiten verzichtet und den geplanten Jubiläums-Mitarbeiterausflug in die Zukunft verschoben.

Umso wichtiger ist es mir nun, Ihnen zum bevorstehenden Jahresende herzlich für Ihr Vertrauen und für die konstruktive und angenehme Zusammenarbeit zu danken. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie persönlich wie geschäftlich viel Erfolg, eine schöne Winter- und Weihnachtszeit und ein gesundes Jahr 2021.

Markus Bernhard

 

Mehr zum Thema
Bernhard Polybau AG feiert 40. Geburtstag